Ratgeber Hausbau & Renovierung

3D Boden Schulungen STEDFLOOR, 3D Floor Coating, 3D Boden selber machen, 3D полы обучение

Dein Video beginnt in 7
Du kannst dieses Video abbrechen in 3

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL

Beschreibung

"3D-Boden selber verlegen – darauf müssen Sie achten!"

3D-Böden sind noch nicht weit verbreitet – sie stellen aber eindrucksvolle Kunstwerke dar, und können für einen besonderen Wahnsinn -Effekt auch im eigenen Heim sorgen. Wie 3D-Böden genau funktionieren, und wie man sie richtig gestaltet, erfahren Sie in unserem STEDFLOOR 3D Boden Schulungsvideos.

"Funktionsweise eines STEDFLOOR 3D-Bodens"

3D-Böden werden mit UV stabilisiertes, sehr vergilbungsarmes 2K EP Harz beschichtet, so dass eine transparente Oberfläche entsteht. Unterhalb dieser Oberfläche kann ein 3D-Bild platziert werden. Damit entsteht beim Betrachten des Bodens ein 3D-Effekt. Verbrauch als 3D Bodenbeschichtung ca. 2,2-2,5 kg / m².

Die Art der Bilder kann sehr unterschiedlich sein, je nachdem welchen Effekt man auf dem Boden haben möchte. Wichtig ist dabei vor allem die Qualität des Bildes – nur so kann ein ausreichend realistischer Effekt erzielt werden.
- Z.B. schnelle und einfache Bearbeitungen mit Shutterstock Editor durchführen: https://www.shutterstock.com/de/

Lassen Sie sich bei der Auswahl des Motivs ausreichend Zeit und sehen Sie sich die Entwürfe des Grafikers im Vorfeld genau an. Änderungen am Motiv sind nachträglich kaum mehr möglich und werden als Reklamationsgrund auch meist nicht anerkannt.

Einige Hersteller von 3D-Böden bieten eine Auswahl von fertigen Motiven an, andere lassen auch die Gestaltung eigener 3D-Bilder zu.
- Z.B. STEDFLOOR Markenböden: Fotodatei nach Wahl aus https://www.shutterstock.com/de/
- Gedruckt auf Spezial Textil (3D Fotoleinwand bleibt reißfest, und bietet dadurch eine dauerhafte Funktionsgarantie. Verstärkt die 3D Bodenbeschichtung und wirkt rissüberbrückend)
- Druckdatenaufbereitung, Motiv auf Fläche anpassen.
- Endverarbeitung: Auf Endformat beschnitten + verpackt.
http://stedfloor.de/impressum/

"3D Fußboden selber machen"

Schon die professionelle Untergrundvorbereitung bereitet als Heimwerker Schwierigkeiten. Hier ist hohe Exaktheit gefragt, viele Untergründe müssen erst aufwändig professionell aufbereitet werden, bevor ein Aufbringen des gewünschten Motivs überhaupt möglich ist.
Die Beschichtung/Versiegelung des 3D-Bodens muss optisch genau auf das einfallende Licht und das Motiv sowie auf den gewünschten Effekt abgestellt werden. Die dafür verwendeten Reproduktionstechniken sind ebenfalls hoch professionell und von Laien kaum sinn

Schreibe einen Kommentar

RSS